WLAN in der SPK

Staatliche Museen zu Berlin (SMB)


WLAN-Zugang für Mac OS X 10.6

Die Staatlichen Museen zu Berlin bieten ihren Nutzerinnen und Nutzern Internet­zugang über eine gesicherte WLAN-Verbindung an. Die Namen (SSID) der Netze sind WLAN-SPK-Erstzugang und SMB.

Mit dem Betriebssystem Mac OS X 10.6 erfolgt der WLAN-Zugang über Airport.

Bitte beachten Sie:
Als Passwort dient immer Ihr Geburtsdatum in der Form ttmmjj (nur Zahlen, keine Punkte). Das gilt selbst für den Fall, dass Sie Ihr Passwort im Ausleihsystem der Staatlichen Museen zu Berlin geändert haben.

Wenn Sie ein neuer Benutzer sind oder einen neuen Benutzerausweis erhalten haben, dauert es bis zu zwei Stunden, bis Ihr Benutzerkonto für den WLAN-Zugriff aktiviert wird.

In Abhängigkeit von Ihren Sicherheitseinstellungen, werden Sie während der Installation eventuell dazu aufgefordert, einige Installationsschritte durch die Eingabe Ihres Systemkennwortes zu erlauben. Diese zusätzlichen Schritte sind in dieser Anleitung nicht beschrieben.

Anleitung im PDF-Format

1. Download der bereitgestellten SSL- Zertifikate (Optional!)

Die Installation der Zertifikate ist optional und dient ausschließlich der Gewährleistung Ihrer Vertrauensstellung zum WLAN-Zugang der SMB. Die Benutzung des WLAN ist auch ohne die Installation der Zertifikate möglich.

Laden Sie die folgenden Zertifikate aus dem Downloadbereich des WLAN-Portals herunter: Legen Sie die Dateien an einem Ort Ihrer Wahl ab (z.B. Schreibtisch):
           Zertifikate auf dem Schreibtisch

2. Konfiguration der Drahtlosverbindung (Airport)

Starten Sie unter „Systemeinstellungen“ das Programm „Netzwerk“:
Progamm Netzwerk starten

Wählen Sie AirPort. Sollte der AirPort auf aus stehen, aktivieren Sie ihn bitte. Wählen Sie nun „Weitere Optionen“:
AirPort
 
Im Reiter „802.1X“ legen Sie durch Drücken des Plus-Buttons ein neues Benutzerprofil an. Verwenden Sie dafür den Namen WLAN SMB.

Anschließend geben Sie bitte als Benutzername die Nummer Ihres Benutzerausweises und als Kennwort Ihr Geburtsdatum in der Form ttmmjj ein.

Wählen Sie als Drahtlosnetzwerk die SSID SMB aus. Unter „Identifizierung“ deaktivieren Sie bis auf TTLS alles. Wählen Sie TTLS aus, klicken Sie anschließend auf „Konfigurieren“:
AirPort einrichten

Wählen Sie als internes TTLS- Identifizierungsverfahren PAP aus. Als externe Identität tragen Sie anonymous@spk.de ein. Durch Klicken auf „OK“ speichern Sie die TTLS-Einstellungen:
TTLS Einstellungen

Zur (optionalen!) Installation der Zertifikate wählen Sie in Ihrer 802.1X Konfiguration nun die Option  „Vertrauenseintellungen konfigurieren“:
AirPort einrichten

Durch Klicken des Plus-Buttons können Sie die Zertifikatsdateien hinzufügen:
802.1X Konfiguration

Wählen Sie die vorab geladenen Zertifikatsdateien aus und bestätigen Sie dies mit „Öffnen“.

Die drei Zertifikate „Deutsche Telekom Root CA 2“, „DFN-Verein PCA Global - G01“ und „„STIFTUNG PREUSSISCHER KULTURBESITZ – CA“ sollten Ihnen nun angezeigt werden. Bestätigen Sie die Auswahl mit „OK“:
802.1X Konfiguration - Zertifikate auswählen

Durch nochmaliges Klicken auf „OK“ beenden Sie die Konfiguration des AirPort:
AirPort einrichten

 Klicken Sie auf „Anwenden“ und anschließend erneut auf „Weitere Optionen“:
AirPort

Wechseln Sie zum Reiter AirPort und fügen dort über den Plus-Button ein neues Netzwerk hinzu:
Im AirPort neues Netzwerk hinzufügen

Geben Sie als Netzwerkname „SMB“ an und wählen unter Sicherheit je nach den Voraussetzungen Ihrer Hardware „Firmenweiter WPA“ oder „Firmenweiter WPA2“ aus.

Für 802.1X/i> wählen Sie das vorab angelegte Profil WWLAN SMB aus. Ihre Nutzerdaten sollten nun selbstständig ergänzt werden. Aktivieren Sie die Option „Dieses Netzwerk merken“ und drücken Sie „Hinzufügen“.
Netzwerk SMB einrichten

Klicken Sie auf „OK“:
Einstellungen anwenden

Klicken Sie anschließend im Fenster Netzwerk auf „Anwenden“:
AirPort

Nun können Sie sich durch Auswahl des Netzwerknamen SSB an das WLAN anmelden. Erscheint der Status „Identifiziert über TTLS“ ist die Verbindung erfolgreich:
AirPort